Als „Platzhirsche“ bezeichnen wir Unternehmen, die sich bereits einen starken Platz im Markt erobert haben und dementsprechend hohe Gewinnmargen erwirtschaften. In der Regel wachsen diese jedoch nicht mehr besonders stark. Diese könnten für Dich geeignet sein, wenn auf Dich folgendes zutrifft:

1. Du möchtest möglichst geringe Kursschwankungen, d.h. der Marktpreis Deiner Investition sollte sich nur wenig ändern und vor allem nicht fallen.

2. Du hast keine Zeit, Dich ständig mit Deinen Investitionen zu beschäftigen. Du möchtest Unternehmen, die ihren Job machen, während Du Dich um andere Dinge kümmerst.

3. Du möchtest schon kurzfristig eine möglichst hohe Rendite und bist im Gegenzug dazu bereit, langfristig auf höhere Renditen zu verzichten.

Die Punkte 1 und 2 erreichen wir durch die Fokussierung auf etablierte Geschäftsmodelle, die keinen grundsätzlichen Risiken mehr ausgesetzt sind (z.B. der Frage, ob sich eine neue Technologie durchsetzt). Unternehmen, die vom Konjunkturzyklus abhängig sind, mischen wir zu geeigneten Zeitpunkten in kleinerem Umfang bei (maximal 1/3). Wir achten in jedem Fall auf Geschäftsmodelle, die auch in Zukunft aussichtsreich sind und langfristig wachsen.

Punkt 3 erreichen wir über einen günstigen Preis (niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis) und geben uns dafür mit einem relativ geringen Wachstum zufrieden.

Ein Beispiel, wie ein ausbalanciertes Musterportfolio aus margenstarken Unternehmen aussehen kann, findest Du in der folgenden Tabelle. Die zugehörigen Käufe, Verkäufe und aktuellen Renditen kannst Du jederzeit in diesem Wikifolio nachvollziehen: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfliondvss

Die Erläuterung der wichtigen Unternehmenskategorie findest Du hier.

NameKategorieBrancheGeschäftsmodellGewinnmarge
/ % 2018e
Gewinnwachstum
/ % 2019e
Gesamtrendite
/ Jahr (Summe)
ABBzyklischAutomatisierungHerstellung und Wartung von Industrie-Robotik6,614,521,1
AllianzRenditeVersichererErstversicherungen, Finanzdienstleistungen, Vermögensverwaltung9,77,216,9
Aurelius Equity OpportunitiesRenditeSanierungKauf, Sanierung und Verkauf von Unternehmen10,10,011,0
BB BiotechRenditeBiotechBeteiligung an 35 Biotech-Unternehmen8,50,08,5
BrenntagzyklischChemieChemikalien-Handel7,57,615,1
Corestate CapitalRenditeImmobilienVerwaltung von Gewerbeimmobilien17,09,026,0
Deutsche TelekomRenditeTelekommunikationMobilfunk, Festnetz7,28,515,7
E.ONRenditeEnergieNetzbetreiber7,42,09,4
FreseniusRenditeMedizintechnik- und DienstleistungenBetrieb von Krankenhäusern, ambulante Therapien7,69,016,6
HenkelRenditeKonsumgüterWaschmittel, Klebstoffe, Kosmetikprodukte7,56,313,8
ING GroepzyklischFinanzdienstleisterBasis-Bankprodukte14,62,517,1
SAPRenditeSoftwareSoftware zur Unternehmensverwaltung3,712,215,9
Sixt VzzyklischMobilitätAutovermietung und -Leasing10,04,514,5
Anm.: Bei Beteiligungsunternehmen wie BB Biotech und Aurelius wurde bei der Berechnung der Jahresrendite der durchschnittliche Gewinn der letzten 4 Jahre verwendet.

 

NameKategorieBrancheGeschäftsmodellDatum erster KaufKaufkursVerkaufskursDatum letzter VerkaufGrund des Verkaufs
Deutsche BeteiligungzyklischIndustrieKauf gesunder deutscher Mittelstands-unternehmen15.01.201931,4434,8005.02.2019Fokussierung auf Aurelius, die stärkeren Fokus auf die Sanierung legen und daher in allen Phasen des Konjunkturzyklus Mehrwerte generieren können
FreenetRenditeTelekommunikationMobilfunk-Dienste04.02.201918,1420,5414.05.2019Ersetzung durch Deutsche Telekom, da das fehlende eigene Netz von Freenet langfristig als Risiko gesehen wird, das die Telekom bei fast gleich hoher Rendite nicht hat.
Anm.: Bei Beteiligungsunternehmen wurde bei der Berechnung der Jahresrendite der durchschnittliche Gewinn der letzten 4 Jahre verwendet.